Über mich

"Krankheit und Verlust waren schon immer angstbehaftete Themen für mich. Nicht nur, dass ich von Haus aus ein Hypochonder-Kind war, auch die Tatsache, dass ich als Scheidungs-Kind in einer 4-köpfigen Familie früh auf mich allein gestellt war, sorgte dafür, dass mich Angst, Panik und fehlendes Vertrauen ins Leben sowie in mich und meinen Körper viele Jahre enger begleiteten als mir lieb war."

Mein Name ist Kathrin Schipper. 


Ich habe im Dezember 1981 als Schütze-Geborene (Aszendent Waage) im niedersächsischen Bad Pyrmont das Licht der Welt erblickt und obwohl ich auch in Bad Pyrmont aufgewachsen bin, führt ein Teil meiner Wurzeln hoch in den Norden nach Ostfriesland.

Familiär betrachtet bin ich Tochter, Schwester, Patentante, Lebensgefährtin und 2-fache Sternenkind-Mama.
✰✰

Beruflich habe ich nach meinem Abitur eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert, Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover studiert und die letzten 16 Jahre meiner Berufspraxis im Personalwesen namhafter Industrieunternehmen verbracht.
In meinem zweiten Berufsleben darf ich mich seit März 2021 Heilpraktikerin für Psychotherapie nennen, ausgebildet in der Kinesiologie nach Dr. Dietrich Klinghardt und der Aufstellungsarbeit "Astrologische Symbolaufstellung" nach Ilka Plassmeier. Ich habe meinen II. Reikigrad erworben und kombiniere die Mentalfeldtherapie (Klopftechnik) ebenso mit meinen Coachings wie die Anwendung therapeutischer Farbbrillen und das systemische Aufstellen im Einzelsetting. 

Als Waage-Aszendent beschreibe ich mich als kommunikativ, empathisch und einfühlsam, der stets die Balance im Innen wie im Außen für sich und auch für andere sucht. Der Schütze in mir ist neugierig, interessiert sich an Themen, die sich nicht mit dem Kopf erklären, aber mit dem Herzen erfühlen lassen und erfreut sich an Reisen, gutem Essen, guter Musik und den schönen Dingen des Lebens. Abwechslungsreich und bunt darf das Leben sein. Singen, trommeln, tanzen, malen, backen, schreiben, alles was Kreativität erfordert und auch ein Stück weit meditativ ist, tut meiner Seele gut. Ich liebe es, mich mit allen Sinnen in der Natur zu bewegen, zu schwimmen oder mich sportlich herauszufordern. Meine Katze ist seit 8 Jahren meine treue Begleiterin und stets an meiner Seite.

Schon in jungen Jahren durfte ich erfahren, welche Kraft die Macht der Gedanken umfasst. Seitdem ich mich im Jugend- und jungen Erwachsenen-Alter nach über 8 Jahren von einer Angst- und Panikstörung befreien konnte, schlägt mein Herz für die Energiearbeit. Es ist meine Leidenschaft, mehr über das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele zu erfahren, zu erkennen, was wie auf unsere ganzheitliche Gesundheit einwirkt und dieses Wissen für mich und andere zu nutzen. 

Mein Weg zu mir.

 ​"Ist der Schüler bereit, erscheint der Lehrer." 

Krankheit und Verlust waren schon immer angstbehaftete Themen für mich. Nicht nur, dass ich von Haus aus ein Hypochonder-Kind war, auch die Tatsache, dass ich als Scheidungs-Kind in einer 4-köpfigen Familie früh auf mich allein gestellt war, sorgte dafür, dass mich Angst, Panik und fehlendes Vertrauen ins Leben sowie in mich und meinen Körper viele Jahre enger begleiteten als mir lieb war. 

Ich war stets auf der Suche nach Verbindung, nach einem Fixpunkt, an dem ich ankam und Halt fand. Ich suchte offene Ohren für meine Sorgen, ich suchte nach offenen Armen, um mich geborgen und sicher zu fühlen, doch ich kam nirgends an. In der Hoffnung, dass jemand meine Not sah, entwickelte ich eine Anpassungsstrategie und wollte jedem alles recht machen, um endlich angenommen zu werden. Dabei verlor ich die Verbindung zu mir komplett. Wer war ich wirklich? Welche Bedürfnisse hatte ich wirklich und wo waren eigentlich meine Grenzen? Ich hatte jegliches Gefühl für mein wahres Sein verloren.

Das immer allen alles recht machen-Wollen funktionierte weder in Freundschaften noch in Partnerschaften wirklich erfolgreich und irgendwann wiederholten sich die mittlerweile so offensichtlichen Muster. Rückblickend kann ich sagen, war die Angst meine treibende Kraft, mich auf den Weg zu machen - auf die Suche nach meinem Urvertrauen und der Frage "Wer bin ich?". 

​"Ist der Schüler bereit, erscheint der Lehrer."

​​Mein Weg führte mich 2016 ziemlich spektakulär zu Dr. Dietrich Klinghardt (Institut für Neurobiologie). Nachdem ich den Namen binnen zwei Wochen gleich zweimal in meinem Bekanntenkreis gehört habe, wurde ich neugierig auf diesen Dr. Klinghardt und wollte mehr erfahren. Es sollte nicht lange dauern und ich besuchte eine kostenfreie Info-Veranstaltung in Hannover. Nachdem ich mein Leben lang noch nie Glück hatte, wenn es darum ging, etwas zu gewinnen und ein Sieger unter vielen zu sein, sollte an diesem Samstag im Juni 2016 alles anders werden. Ich gewann eine Komplettausbildung im Wert von 5.000 € und mir war klar, dieses schicksalhafte Geschenk nehme ich an. Ab diesem Zeitpunkt sollte sich alles ändern.

Mich überzeugte nicht nur Klinghardt´s ganzheitlicher Ansatz der 5 Ebenen des Seins vom ersten Moment an, sondern durch seine Ausbildung und meinen Weg der Selbsterkenntnis, erhielt ich meine Selbstermächtigung zurück. Raus aus der Angst, aus der Opferrolle, rein in die Eigenverantwortung und ins Vertrauen, indem ich hinter die Kulissen schaue - wahrnehme, spüre, sehe, fühle und Frieden schließe. Mithilfe der Kinesiologie, insbesondere der Psycho-Kinesiologie, habe ich Zugang bekommen zu meiner Seele, zu alten Wunden und zu meinem inneren Kind, das endlich gesehen werden wollte. Der Körper ist in der Kinesiologie DAS Sprachrohr zur Seele und dem, was uns auf unbewusster Ebene bewegt.

​​Eine weitere Lehrerin und große Inspirateurin in meinem Leben war und ist Ilka Plassmeier. Der Weg führte mich über die Psycho-Kinesiologie zur Aufstellungsarbeit und damit ging kein Weg an Ilka vorbei. Mit der Astrologischen Symbolaufstellung darfst Du in einer Aufstellung Deiner Seele gegenüberstehen, ihr einen Platz geben, eine Stimme verleihen. Du gehst in den Dialog, in die Umarmung, in die Verschmelzung und Integration Deiner abgespaltenen Anteile mit dem Ergebnis, wieder ganz und heil zu sein. Aus Blockaden werden Potenziale und so wirst Du nach und nach zu einer besseren Version Deiner selbst. Du kommst wieder ganz bei Dir an und erkennst, wer und wie Du in Deinem wahren und heilen Kern bist.

​Doch die Aufstellungsarbeit hat noch mehr zu bieten. Der Mensch, Du, (b)ist immer ein Teil von etwas, immer verbunden - mit der Quelle, Mutter Erde, mit Deinen Mitmenschen und ganz besonders mit Deinem Familiensystem. Du bist halb Mutter und halb Vater und bringst alleine deshalb schon viele Themen mit ins Leben, die nicht Dir gehören. Und doch sind sie Teil von Dir und zeigen sich in Deinem Leben auf vielen Ebenen. Nun dürfen wir uns daran erinnern, dass wir selbstbestimmt sind, einen eigenen freien Willen haben und somit auch ermächtigt sind, die Verantwortung für uns und unser Leben zu übernehmen. Es gilt hinzuschauen, sich bewusst zu machen und eine Entscheidung zu treffen. Wir sind auch weiterhin dem Familiensystem zugehörig, wenn wir eine Grenze ziehen und nicht an der gleichen Krankheit erkranken, unter der schon unsere Vorfahren litten. 

​​Eine Koryphäe in der systemischen Aufstellungsarbeit ist Manu Z Bruns. In Anlehnung an Ero Langlotz geht es bei ihr darum, seinen ganz eigenen Platz im Familiensystem einzunehmen, Nicht-Gesehenes sichtbar zu machen und zu integrieren. Im schamanischen Sinne geht es auch darum, einen gesunden Ausgleich im Familiensystem zum Wohle aller zu schaffen, so dass sich Krankheit und Leid nicht länger über den Körper ausdrücken müssen. 

Manu hat mich gelehrt, wie wichtig das Familiensystem für das seelische, psychische und physische Wohl aller Familienmitglieder ist. In ihren Ausbildungen habe ich gelernt, welche Dynamiken sich durch nicht-gesehene Familienmitglieder, Familiengeheimnisse, Verschmelzungen, Übergriffe, verlorene Kinder, Selbstmorde, Krankheiten und vieles mehr für die folgenden Generationen ergeben können. Mithilfe unterschiedlicher Werkzeuge können Dynamiken, die Dich betreffen, sichtbar gemacht und in die Heilung gebracht werden.

Mit meiner Arbeit möchte ich das Gelernte und meine Erfahrungen weitergeben, um auch anderen Menschen auf ihrem individuellen Weg eine Begleitung und Unterstützung zu sein.

Kein Heilversprechen. Haftungsausschluss.

 

Die auf dieser Website dargestellten Methoden und Verfahren zu den verschiedenen Themen der Aufstellungsarbeit, Kinesiologie und Mentalfeldtechnik stellen kein Heilversprechen da.


Für eine seriöse Arbeit mit der Aufstellungsarbeit, der Kinesiologie sowie weiterer Coachingmethoden bin ich verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, dass ich keine Erfolgsgarantie gewähren kann, d.h. für das Nicht-Eintreten der gewünschten Wirkung übernehme ich keine Haftung.

Die alleinige Anwendung von Aufstellungsarbeit, Kinesiologie und Coachingmethoden ersetzen keine medizinische und/oder psychotherapeutische Diagnose und/oder Therapie.